Hier gehts zum Informationsportal Erbefacts

Registrieren

Sie haben noch keinen Login? Jetzt Registrieren

Headquarters / Germany
Austria
de
Belgium
fr de nl
France
fr
Italy
it
Netherlands
nl
Poland
pl
Switzerland
de fr it
United Kingdom
en
Россия (Russia)
ru
中華人民共和國 (China)
cn
India
en
USA
en
Erbe Headquarters
Erbe Worldwide

Please choose a website and your preferred language.

Zum Inhalt springen

Medical Insights: Periphere Kryobiopsie für solitäre Lungenknoten

Flexible Kryosonde zum Einmalgebrauch, ø1,1 mm zur Diagnose von sub-soliden Läsionen.

In ihrer aktuellen einarmig, retrospektiven Studie untersuchte die Arbeitsgruppe um Prof. Sun (Shanghai Chest Hospital) 20 Patienten mit 23 Lungenrundherden, die eine milchglasartige Konfiguration im CT aufwiesen (sog. GGOs). Von diesen wurden Biopsien mit der flexiblen single -use 1.1 mm Kryosonde entnommen. Die durchschnittliche Größe der Biopsate betrug dabei 3.65 mm. Bei 82.61% (19/23) ergab die Kryobiopsie eine korrekte Diagnose. Es traten kein Pneumothorax oder schwere Blutungen auf.

Obwohl verglichen mit soliden Lungenrundherden die Diagnose von GGOs herausfordernd sein kann, beschreiben die Autoren die Kryobiopsie dafür als sicher, geeignet und diagnostisch aussagekräftig. Weitere Untersuchungen seien notwendig um die diagnostische Wertigkeit und Sicherheit zu bestätigen.
Weitere Informationen über die Studie.
Weitere Anwendungen in der Pulmonologie finden Sie auf Medical Videos.