Hier gehts zum Informationsportal Erbefacts

Registrieren

Sie haben noch keinen Login? Jetzt Registrieren

Austria
de
Belgium
fr de nl
France
fr
Germany
Italy
it
Netherlands
nl
Poland
pl
Switzerland
de fr it
United Kingdom
en
Россия (Russia)
ru
中華人民共和國 (China)
cn
India
en
USA
en
Erbe Headquarters
Erbe Worldwide

Please choose a website and your preferred language.

Zum Inhalt springen

Architektenkammer prämiert Außenanlage

Erbe Academy mit ausgezeichneter Außenflächengestaltung

Die Architektenkammer Baden-Württemberg hat im Oktober die Freiflächen rund um unsere Erbe Academy ausgezeichnet. Als Begründung nannte die Jury die „gelungene Kombination aus raumgreifendem Erweiterungsbau mit einer hohen Aufenthaltsqualität im Außenbereich trotz begrenzter Fläche“. Sehr positiv gewertet wurde zudem der Umgang mit dem vorhandenen Baumbestand auf dem Gelände und den durch den Erweiterungsbau gesetzten Materialien.

Mit der Erweiterung unseres Stammsitzes in Tübingen erhielten auch die Außenanlagen auf dem Gelände eine neue Gestaltung. Für die Erbe Academy mit Seminarbereichen und Kantine wurde ein Garten mit großzügiger Terrasse und großflächiger Bepflanzung angelegt. Der bereits vor der Erweiterung vorhandene Baumbestand blieb dabei erhalten. Sitzplätze im Grünen bieten Mitarbeitern und Gästen Gelegenheit, die Mittagszeit im Freien zu verbringen und geben der Außenfläche den Charakter eines Erholungsraums.

Für die Planung und Umsetzung des Außenbereichs war ein interner Gestaltungsbeirat verantwortlich. Die Tübinger Landschaftsarchitektin Dagmar Hedder wurde hierbei von Susanne Erbe-Thede und Birgit Sutter-Erbe unterstützt, die gemeinsam die Gestaltung des Außenbereichs definierten.


Um das Bewusstsein für die Baukultur im Alltag zu schärfen, lobt die Architektenkammer seit Jahren die Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen aus. Ziel ist es, beispielhafte Architektur im konkreten Lebenszusammenhang aufzuspüren und Architekten und Bauherren für ihr gemeinsames Engagement auszuzeichnen. Hier erfahren Sie mehr zum Auszeichnungsverfahren und den Preisträgern 2011-2017.